Munterer

9. Juni 2010

Mancher Pfarrer versieht sein zu weitlaeuftiges Amt ohne einen Vikar, weil ihn dieser etwas kosten wuerde. Er wuerde aber sein Amt nicht mehr allein versehen koennen, wenn ihm noch neue Geschäfte aufgetragen wuerden, wenn er also den Religions-Unterricht in der Schule erteilen mueßte, er wuerde also in diesem Fall einen Vikarius annehmen muessen. Nun hätte er, dachte ich ehemals, Zeit, entweder alleine oder wechselweise den Religions-Unterricht zu geben. Allein Ihr Fall hat mich belehrt, daß diß nicht angehen wuerde, weil zu viele Uneinigkeit in der Methode, und in andern Stucken herrschen wuerde. Waere der Vorschlag ausführbar, so mueßte dem einen der Religions-Unterricht in der Schule ganz uebergeben werden, und der andere gar nichts darein zu reden haben. Und da wuerde ich nun den Vikarius wählen. Denn zum Unterricht der Kinder gehoert eine gewisse Munterkeit, die man im Alter selten mehr hat.

…aus einem »Brief[…] ueber die Verbesserung der Landesschulen überhaupt und der Wirtembergischen insbesondere«. Den munteren Vikar hat das natürlich gefreut.

 

3 Kommentare zu “Munterer”

  1. Tobi meint:

    Wobei auch du mal auf der anderen Seite stehen wirst ;-)

  2. Anne meint:

    Da frag ich mich doch glatt, wann das Alter denn wohl anfängt, bzw. wer von uns sich heute besonders munter gefühlt hat … (die SchülerInnen übrigens nicht!)

    Darum haben wir uns auch gefragt: Gibt es eigentlich noch sowas wie “Hitzefrei” oder ist das mit G8 gestorben? Oder etwa: gab es das in BaWüs Schulen überhaupt jemals????

  3. Daniel meint:

    Ja – wir hatten das regelmäßig… Hitzefrei, meine ich.

Deine Meinung?!