Kirchliche Exklusiv-Trauung

7. Juli 2008

…spontan fand ich die Idee gar nicht so schlecht: Kirchliche Trauungen dürfen in Zukunft auch ohne vorherigen Besuch im Standesamt stattfinden. Tatsächlich gibt es eine stattliche Zahl positiver Reaktionen: »Schluss mit der Bevormundung durch den Staat«, heißt es da. »Aufwertung des kirchlichen Segens«. Und so weiter.

Was dabei aus dem Blick zu geraten droht: Rein rechtlich sind Paare, die nur kirchlich getraut sind, nach wie vor unverheiratet – mit allen Konsequenzen. Kann konkret bedeuten: Wem es primär um die kirchliche Zeremonie geht, um das weiße Brautkleid und die roten Rosen, der kann dieses Rundum-Paket in Zukunft buchen, ohne vorher irgendeine Verbindlichkeit einzugehen. Deswegen: Gut, dass beide großen deutschen Kirchen angekündigt haben, auch in Zukunft bei der bisherigen Regelung zu bleiben. Und gut, dass die im Fernsehen vorgebrachte Idee des nordelbischen Bischofs Hans-Christian Knuth, rein kirchliche »Trauungen« als »Segnungen« durchzuführen, zumindest bislang noch der Stellungnahme der eigenen Landeskirche widerspricht.

 

4 Kommentare zu “Kirchliche Exklusiv-Trauung”

  1. Dave meint:

    Sehe ich genauso. Das Problem ist aber, dass es genug “Fromme” gibt, die sagen “Standesamt ist mir unwichtig” – und die fühlen sich jetzt bestätigt, wissen aber vielleicht gar nicht um die Konsequenz. Es ist und bleibt eben so, dass die Ehe ein “weltlich Ding” ist.
    Was mich in dem Zusammenhang aber noch interessiert und was ich bisher noch nicht herausgefunden habe: wie kam es zu dieser Gesetzesänderung? Wer wollte das? Wer hat das ins Spiel gebracht? Was sind die Gründe?

  2. Daniel meint:

    Ja, gute Frage. Die Kreationisten werden es ja diesmal nicht gewesen sein… ;-)

  3. Christian meint:

    Man könnte sich auch drüber streiten, ob das für die Kirchen überhaupt eine positive Entwicklung ist. Die eigentliche biblische Bedeutung eines Ehe”Bundes” lässt sich denke ich leichter umsetzen, wenn man einen rechtlich verpflichtenden Vertrag eingeht. Den kirchlichen Segen zu erteilen für eine Verbindung, die nicht die verpflichtenden Aspekte eines Bundes erfüllt ist vielleicht gar nicht im Sinne des Erfinders…

  4. Jona meint:

    Im SWR2-Forum gab es zu dem Thema eine ganz hörenswerte Sendung, wie ich finde.

    Nachzuhören unter: http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/swr2-forum/rueckschau/-/id=660194/1365uzh/index.html

Deine Meinung?!