Zweifelhafte Panikmache

20. November 2009

Udo Uffkotte bringt es eingängig, prägnant und differenziert zugleich auf den Punkt:

Finanzcrash und Massenarbeitslosigkeit, Werteverfall, zunehmende Kriminalität, ständig steigende Steuern und Abgaben, der Zusammenbruch von Gesundheits- und Bildungssystem und die vielen anderen verdrängten Probleme werden sich entladen. Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Fast alles, was aus Sicht der Deutschen bislang als »sicher« galt, ist nicht mehr vorhanden.

Nachzulesen in »Vorsicht Bürgerkrieg!«.

Das in diesem Büchlein offenbarte Geheimwissen soll nun aber nicht etwa dazu ermutigen, sich positiv in die Gesellschaft einzubringen. Stattdessen ist feiger eiliger Rückzug angesagt:

Wo sollte man möglichst schnell wegziehen? Wo wird die Polizei die innere Sicherheit nicht mehr dauerhaft gewährleisten können?

Denn:

Was können Sie tun, um sich und Ihre Familie noch rechtzeitig zu schützen?

Wundert es einen, dass das Pamphlet Monat für Monat ausgerechnet in der »ADACmotorwelt« beworben wird? (Mausklick vergrößert!) Zusammen mit ähnlich reißerischen Titeln aus dem Rottenburger Kopp Verlag. Auch schon gewusst, dass 2012 die Welt untergeht – nur weil der Kalender der Maya da (angeblich) endet? (Und da sage nochmal einer, die Bibel rede wirres Zeug…)

 

3 Kommentare zu “Zweifelhafte Panikmache”

  1. martin meint:

    jahaha die motorwelt bietet sich dafür an. der motorisierte leser kann eindeutig schneller flüchten ;-) . aber gab es diese probleme nicht schon immer? vor kurzem wurde ja festgestellt, dass selbst die ägypter schon herzinfarkte hatten. oder zumindest angeblich arterienverkalkung…

  2. Geoffrey meint:

    Udo UFFKOTTE – witziger Verschreiber :D

  3. Daniel meint:

    Oh – stimmt… Wird jetzt auch nicht mehr korrigiert! ;-)

Deine Meinung?!