Wind um die Wartburg

14. Juni 2011

Widerstand gegen Windräder – spontan kommen mir da spießige Eigenheim-Besitzer in den Sinn. Energie-Egoisten. Zukunftsvergessene Menschen von vorgestern. Denen man rasch den Wind aus den Segeln nehmen sollte…

Nun aber stimmt mich ein Artikel in der (im Abonnement übrigens völlig kostenlosen) »ZEIT«-Beilage »Christ und Welt« nachdenklich: Zwei (gerade mal zwei!) geplante Thüringer Windräder bedrohen den einmaligen Blick Richtung Süden von der Wartburg aus (damals wie heute in völlig unberührte Natur) – und so auch nebenbei deren Unesco-Weltkulturerbe-Status. Der Blamage von Dresden – dort trübte die neu gebaute Waldschlössenbrücke den einst ausgezeichneten Gesamteindruck – droht eine Neuauflage.

Ist Windräder-Widerstand also völlig in Ordnung? Na ja. Vorerst gibt es nur eine Wartburg in Deutschland.

 

Deine Meinung?!