Weihnachten offiziell…

25. Dezember 2008

Als es im vorhin im Radio hieß: »Die Bischöfe der evangelischen und katholischen Kirchen haben in ihren Heiligabend-Predigten …«, konnte ich mir die Fortsetzung schon denken. Man bringe die Begriffe »Solidarität«, »Gerechtigkeit« und »Barmherzigkeit« in eine beliebige Reihenfolge, abgerundet durch aktuelle Krisenherde weltweit. Auch »unser« Papst hat sich da brav eingereiht.

Jawohl – das arme Kind in der Krippe fordert uns definitiv dazu auf, uns den Armen zuzuwenden, in Wort und Tat. Aber wann werde ich mal einen offizielles kirchliches Statement hören, das sich voll und ganz auf den Retter in der Krippe konzentriert, ohne diese Heilsbotschaft gleich wieder moralistisch auszuhebeln? Besteht die entscheidende Pointe nicht darin, dass alle, die den Retter in der Krippe für sich entdecken, zwangsläufig den Kampf gegen die Armut usw. aufnehmen (müssten)? Und: Würden wir Christen nicht gerade dann wieder wahr- und ernstgenommen, wenn wir die erwarteten Floskeln mal bleiben ließen?! So, genug proviziert.

 

Deine Meinung?!