Wechselndes Niveau

25. Februar 2008

…hab’ ich schon mal geschrieben, dass Judith und ich einen Tanzkurs machen?! Man kann nie wissen, wann man das mal braucht… ;-) Hätte nie gedacht, dass es so viel Spaß macht – und dass wir nicht schon beim langsamen Walzer steckenbleiben… In unserem Grundkurs sind wir vier Paare unterschiedlichen Alters – wir verstehen uns sehr gut (was ja auch nicht ganz unwichtig ist, wenn man voreinander Verrenkungen macht…).

Gestern (Sonntag) waren wir außerplanmäßig da, um eine Stunde nachzuholen. Waren so richtig motiviert, den Jive nochmal zu üben und diverse neue Figuren nachzuholen. Pustekuchen. Fanden uns unter gleich zwölf (!) Paaren wieder, die das Treffen als eine Art verlängertes Kaffeekränzchen zu verstehen schienen und es fertig brachten, sich noch über die lautstarke Musk hinweg lautstark zu unterhalten… An konzentriertes Tanzen war nicht zu denken. Fuhren etwas frustriert wieder heim.

Heute (Montag) dann die nächste reguläre Stunde – in gewohnter Runde. Dachten wir. Waren zu spät dran und hetzten in den Tanzsaal…niemand da. Irgendwas verpasst? Nein. Zwei Paare krank, eins beim Skifahren – prompt hatten wir 90 Minuten Einzelunterricht… Dafür zahlt man sonst sehr viel mehr Geld – und wahrscheinlich haben wir noch nie so viel gelernt…

 

Ein Kommentar zu “Wechselndes Niveau”

  1. Angelika meint:

    Hallo Daniel,
    darf man fragen, bei welcher Tanzschule ihr euern Kurs gemacht habt/macht? In Stuttgart, bei der gegenüber vom Bahnhof? Nur so eine Frage…

    Viele Grüße und Durchhaltevermögen! Geli

Deine Meinung?!