Verramschte Milch

14. November 2009

Über die hiesigen Milchpreise hat in letzter Zeit nicht nur die Zeitschrift »chrismon« berichtet. Die bot aber eine kompakte grafische Darstellung der Entwicklung seit Anfang 2007 (Mausklick vergrößert):

Ich überlege mir gerade, wie Autobauer, Lehrerinnen, Zahnärzte, Managerinnen (und nicht zuletzt Pfarrer!) reagieren würden, wenn das ihre Gehaltskurve wäre… Weise darauf hin, dass keiner anderen Nation in Europa die Lebensmittel so wenig wert sind wie uns. (Was den Preis angeht, zumindest.) Und ermutige dazu (mit Blick auf die obere Kurve), die richtige Reaktion zu zeigen! (Judith und mich kostet das um die 3 Euro im Monat.)

 

3 Kommentare zu “Verramschte Milch”

  1. Martin meint:

    Das ist alles irgendwie auch ein Produkt des Internetzeitalters, aus dem heraus ja gerade die Umsonstkultur entstand. Geiz, Mp3, alles darf nix kosten. Und was ist schon Milch? Die ist doch eh quasi umsonst. Wäre da nicht der Bauer, Arzt, Mechaniker mit Familie, Krediten und was noch alle. An unseren Produkten, die wir so kaufen klebt Schweiss der Arbeit und Geschichten von Menschen, die für andere am Fließband stehen oder Klos putzen..

  2. Walter meint:

    Der Preis fällt afaik, weil die Quoten in der EU erhöht würden bzw. abgeschafft werden sollen. Der Milchpreis wurde bisher nicht durch Angebot und Nachfrage geregelt sondern künstlich über Subventionen und Zölle. Es gibt eigentlich eine Überproduktion in der EU (weshalb jetzt der Preis fällt, nachdem die Quote erhöht wurde).
    Ob die Biomilch – was den Ertrag für die Bauern betrifft – da automatisch besser ist, nur weil sie teurer ist wage ich zu bezweifeln (obwohl sie aus anderen Gründen besser sein mag..). In der Novemberausgabe der Neon steht dazu ein ganz interessanter Artikel.
    Auch in der Onlineausgabe gibt es einen Artikel dazu: http://www.neon.de/kat/sehen/wirtschaft/293112.html

  3. Daniel meint:

    Danke für die Info, Walter! Scheint noch komplexer zu sein als ich dachte. Aber irgendwo muss man doch anfangen und persönliche Gewohnheiten ändern, oder nicht?!

Deine Meinung?!