Unberechenbar

8. März 2012

Dienstag Vormittag. Ich sitze im Auto, auf dem Weg zu einem Termin, halbwegs pünktlich. Bis die Durchsage im Radio kommt: Irgendwo vor mir hat sich ein Pkw überschlagen. Zwei Kilometer Stau.

Ich prüfe schnell die Möglichkeiten. Und erinnere mich dunkel an die Faustregel: Meistens lohnen sich Umfahrungen gar nicht …

Fünf Minuten später stehe ich auf der Strecke. Und als die ersten Leute aussteigen, wird klar: Das kann länger dauern … Telefonisch sage ich meinen Termin ab. Nach einer Viertelstunde habe ich mich mit der Lage arrangiert und mache es mir gerade mit meiner Lektüre auf der Motorhaube bequem, …

… als alle wieder hektisch in ihre Wägen springen. Und der Stau sich binnen Sekunden völlig auflöst. Freie Fahrt. Der Termin bleibt abgesagt, von meinem Buch habe ich exakt drei Seiten geschafft. Wie man’s macht …

 

Deine Meinung?!