Tigers in Frankfurt: Spannung ohne Happy End

8. Januar 2007

Sport kann so schmerzhaft sein…

War über’s Wochenende bei meinem Bruder in Frankfurt – und schon länger hatten wir geplant, bei dieser Gelegenheit »unsere« Erstliga-Basketballer, die »Walter Tigers Tübingen«, im Auswärtsspiel bei den »Deutsche Bank [früher: Opel – der Ortsname fehlt schon lange...] Skyliners« zu unterstützen.

Es wurde eines der dramatischsten Spiele, die ich je miterlebt habe. Das Match wäre doch glatt in meinen Top-Ten der besten Sportereignisse gelandet…wenn, ja wenn es glücklich(er) ausgegangen wäre… Der Hallensprecher fand ich Nachhinein treffende Worte: »Ein wahres rollercoaster game…«

Hier ein knapper Schnelldurchlauf aus Fan-Perspektive: Kommen fünf Minuten zu spät in die Ballsporthalle – da steht es schon 10 zu 1 für die Skyliners. Lange bleibt es bei dieser Distanz – dann plötzlich: Ausgleich! Knappe Halbzeitführung für Tübingen! Das dritte Viertel gehört zunächst den Frankfurtern, dann zieht Tübingen wieder vorbei – bis zu einer Zwölf-Punkte-Führung sechs Minuten vor Schluss. Wir sind schon siegessicher. Doch Frankfurt bleibt dran. Endstand: 85 zu 85 – Verlängerung! Frankfurt ist jetzt euphorisiert, zieht rasch davon. Doch wie durch ein Wunder schafft Tübingen noch den Ausgleich zum 94 zu 94. Zweite Verlängerung! Jetzt sind die Tübinger obenauf…doch ein, zwei eiskalt verwandelte Dreier lassen dann die Skyliners jubeln.

Etwas enttäuscht haben mich die Frankfurter Fans: Wenn wenige Sekunden vor Schluss noch »Aufstehen!«-Parolen über die Videowand flimmern müssen (und ein Großteil der Besucher trotzdem lethargisch auf den Sitzen bleibt) – weiß nicht so recht… Oder ist man aus Tübingen einfach Außergewöhnliches gewohnt? Die rund 60 mitgereisten Fanclub-Mitglieder (keine Ab-und-zu-Gucker wie wir) haben mich jedenfalls beeindruckt. Bei denen kann man sich Begeisterung abschauen.

Eine kurze Videoszene – mit einem der vielen Tübinger Ballverluste:

 

Ein Kommentar zu “Tigers in Frankfurt: Spannung ohne Happy End…”

  1. Simon meint:

    Das ist ja grauenhafter Sport, Junge. Komm rüber in die Staaten.

Deine Meinung?!