Seriös…oder selbstgerecht?

20. April 2009

Auf der Rückfahrt vom Skiurlaub war es – schon etwas länger her… Ein längeres Interview im Schweizer Radio DRS 1. Am Mikrofon: Ein Schweizer Banken-Funktionär…und ein investigativ-lästig-sympathischer Journalist.

Ob die Schweiz – angesichts massiver Steuerhinterziehung im Land der Alpen durch Ausländer – ihr Bankgeheimnis lockern sollte? Nein, keinesfalls! Wieso auch? Schuld seien doch allein Länder wie Deutschland mit ihren (zu) hohen Steuern… Wirklich unfair, dass man die Schweiz so unter Druck setzt…wo die doch nur Geheimnisse für sich behalten können…

Sicher – hier ergeben sich Verbindungen zur Datenschutz-Diskussion…und da bin ich mitnichten für vollständige Transparenz. Besagter Interviewpartner wirkte aber ähnlich befangen in dieser Frage wie meine Freunde vom ADAC, wenn es um’s geliebte Auto geht. Wo sind die Linksliberalen, die für das strikte Schweizer Bankgeheimnis sind? Dann könnte man ernsthaft diskutieren, jenseits überkommener Schubladen! Vorerst bleibt der Eindruck des erwähnten Interviewten – und der wirkte auf mich eher selbstgerecht als seriös (trotz des wirklich hörenswerten Schweizer Akzents!).

 

Deine Meinung?!