Pizza-Panne

14. Januar 2007

Heute mittag gab es im Wohnheim Pizza. Ein spontaner Plan von gestern abend.

Wer ein echter (d.h. bequemer) Student sein will, sucht sich dafür einen Pizzaservice. Möglichst einen, der in der Nachbarschaft liegt. Dachten dabei aber nicht unbedingt an Achti, der kürzlich empfohlen hat, das persönliche Kaufverhalten zu regionalisieren. Eher an den auffällig günstige(re)n Preis – und den Rabatt für Selbstabholer.

So weit, so gut. Ich bestelle telefonisch – und schaue dann persönlich vorbei.

Vor Ort: Zwei Mitarbeiter. Der eine verdächtig unmotiviert. Der andere eifrig, aber übermüdet. Man weiß sofort, was ich bestellt habe. (Scheine überhaupt der einzige Kunde zu sein – weit und breit niemand zu sehen.) »Die drei Pizzen kommen gerade raus.«

Mitarbeiter Nr. 2 stürzt sich auf den Ofen. Befördert den Teig in die Kartons. Zieht plötzlich eine ominöse Tupper-Dose hervor. Macht irgendwas…

Pizza »Rucola« sah dann so aus:

Hmm. Das nächste Mal dann doch zu Joey’s?!

 

5 Kommentare zu “Pizza-Panne”

  1. Simon meint:

    Ach du liebe Zeit! So was hab ich noch nie gesehen.

  2. P+P meint:

    Wollst Du P+P schlecht machen. Fehlanzeige!

    1. Man bestellt nirgendwo auf der Welt Rucola
    2. Joeys Pizzen schmecken nicht.

  3. Achti meint:

    Oh, ich les das jetzt erst. Ich lerne nämlich gerade… weißt Du? ;-)
    Aber warum habt Ihr denn nicht an mich gedacht? Weißt Du nicht, dass ich mal bei einer Firma names “Flying Pizza” gearbeitet hab?
    Da hätte ich was arrangieren können…

  4. Toni meint:

    also ich finde die p + p rucola pizza lecker… das nächste mal einfach bei mir vorbeibringen ;) .
    und joeys ist doof.

  5. Dave meint:

    wer bestellt schon rucola? ;-)

Deine Meinung?!