Langsam-Lektüre

4. Februar 2015

Mal wieder bin ich der »ZEIT« etwas hinterher – gerade vollende ich die Ausgabe vom 30. Dezember 2014 (von wegen wegwerfen!) … Und lese ausgerechnet dort – in Julia Friedrichs’ lohnendem Artikel über den neuen Biedermeier-Trend – vom so genannten Slow Journalism. Für den steht Rob Orchard mit seiner Zeitschrift Delayed Gratification:

Die Texte erscheinen mit einer Verzögerung von drei Monaten. Es ist eine schicke Zeitschrift, feine Infografiken, lange Geschichten: Mir wird die Krise in der Ukraine erklärt und die Lage er Minenarbeiter in der türkischen Unglücksstadt Soma geschildert. Ich erfahre vom Wettlauf der Wissenschaftler und Geschäftemacher um die erste bemannte Mars-Mission und welche Kinofilme lohnenswert gewesen wären. Aber ich muss bis zur Märzausgabe warten, wenn ich wissen will, was im Dezember geschieht.

Rund 5.000 Menschen haben Delayed Gratification abonniert. Wenn die wüssten, dass es auch viel einfacher geht …

 

Deine Meinung?!