Kontakt-Flut…

5. Januar 2007

Nachträglich ergänzte Vorbemerkung: Dieser Beitrag ist der Testballon für ein neues Projekt – »3D Bloggen«. Nein, kein neues Update für deinen Browser. Eine neue Vernetzungsidee: Dave Brunner, Simon de Vries und eben Daniel bloggen zu denselben Themen. Zeitversetzt – und doch gleichzeitig. Machst du mit?! – In einer ersten Reaktion schildert Dave eine typische Situation: An welche Empfänger soll die Rund-email gehen…?! Wer gehört denn nun zu meinen »Freunden«?!

Wie (fast) jeder Apple-User führe ich ein elektronisches Adressbuch – ein Standard-Programm unter Mac OS X. Eltern, Patentanten, Nachhilfeschüler, ehemalige Klassenkameraden, Komiltoninnen, Orchester-Kollegen, Ferien-Bekanntschaften, email-Freunde, … – so gut wie jeder bekommt da seine persönliche Kartei.

Habe eben mal die aktuelle Anzahl der Einträge überprüft – 393 Stück.

So mancher Leser erinnert sich vielleicht noch an meinen persönlichen Datenschutz-Super-GAU, als ich eine Rund-email verschickte und alle Empfänger versehentlich in der herkömmlichen Copy-Zeile platzierte… Und »email« ist überhaupt ein gutes Stichwort. Ich habe die (mittlerweile anstrengende) Angewohnheit, wirklich jede Nachricht auch zu beantworten. In den seltensten Fällen sofort (falls jetzt jemand auf die Idee kommen sollte, das gleich auszuprobieren…). Aber in jedem Fall kostet es ganz schön Zeit. Womit wir schon wieder bei einem meiner Lieblingsthemen wären.

Was noch hinzu kommt: Von vielen weiß ich höchstens Name und Beruf. Hobbys? Hmm, Fußball vielleicht… Lebensziele? Weiß nicht. Aktuelle Lebenslage? Sowieso Fehlanzeige. Wer dann noch ein schlechtes Namensgedächtnis sein eigen nennt, bekommt zu Weihnachten eine Rund-email, deren Absender er gar nicht kennt… (Habe ehrlich nachgefragt – und siehe da…eine Sommerfreizeit von 2004…)

Ähnliches gilt übrigens für die »Freunde« im berüchtigten Studiverzeichnis – für den Fall, dass man die Schallgrenze von 200 oder so überschreitet (was m.E. gar nicht so schwer ist, wenn man nur genügend Leute anschreibt).

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man maximal 150 Leute richtig »kennen« kann. (Diese Zahl dürfte eher noch zu hoch gegriffen sein.)

Aber: Was tun?! Nach dem »Gießkannenprinzip« weitermachen? Alle zwei Jahre mal eine email schicken? Und dementsprechend wenig erwarten?! Ist das eben typisch für unsere Gesellschaft – viel, aber dafür oberflächlich? – Oder ganz rational denken? Nur die Kontakte weiterführen, die »was bringen«? Also gezielt investieren?!

Etwas in mir neigt zu diesem radikalen Schritt…bzw. Schnitt. Es hat ja auch was von Ehrlichkeit – mit sich selber und mit anderen…

Aber da regen sich auch ganz andere Gedanken in mir – und bislang waren die immer noch stärker: Wenn es um Menschen geht – ist dann rein marktwirtschaftliches Denken angesagt?!

Zwei Negativ-Beispiele gehen mir nicht aus dem Kopf:

  • Da ist Fusi, der Friseur – in Michael Endes Roman »Momo«. An sich ein fröhlicher, lebenslustiger Mann – bis ihm einer der grauen Herren akribisch vorrechnet, wie viel Zeit er tagtäglich vergeudet. Eine der wichtigsten Sparmaßnahmen: Seine alte Mutter steckt er ins Altersheim, wo er sie nur noch sporadisch besuchen muss… (Was ihn letztlich nicht wirklich glücklich macht.)

  • Und da ist ein Radio-Interview mit Werner Tiki Mr. »Simplify your life« Küstenmacher, das ich vor ziemlich genau vier Jahren gehört habe. Auch dort ging es um Möglichkeiten, Zeit zu sparen – und eine der Empfehlungen lautete dann sinngemäß: »Die nette Tante, die ich zweimal im Jahr besuche, um mit ihr Kaffee zu trinken… – solche Kontakte führen zu nichts. So was sollte man einfach beenden.«
  • Weder alte Mütter noch nette Tanten stellen einen typischen Ausschnitt aus meinem Bekanntenkreis dar. Und trotzdem: Solche Vorstellungen lassen mich mit einem unguten Gefühl zurück. Obwohl – vielleicht geht es ja nicht anders?! Unsere Kräfte sind definitiv begrenzt. Und wenn die Kontakte überhand nehmen, in die man alleine investiert…

    So weit mal meine Gedanken. Jetzt interessiert mich: Was meint ihr? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Und: Gibt es überhaupt allgemeine Richtlinien? Oder ist das eine Frage des Typs, des Alters oder der freien Zeit am Rechner? Ich bin gespannt…

     

    12 Kommentare zu “Kontakt-Flut…”

    1. Dave meint:

      Schade, dass ich kein Student mehr bin. Sonst könnte ich auch noch in dieses sagenumwobene Studiverzeichnis…. ;-)
      Wie ich ja auch in meinem Beitrag geschrieben habe, finde ich Küstenmachers Ansicht sehr merkwürdig. Scheint mir etwas abgehoben zu sein der gute Mann.

    2. Onkel Toby meint:

      Also grosser Feind der Ökonomisierung sämtlicher privater Bereiche würde ich sagen: Mehr Tanten zum Kaffeetrinken besuchen!

      Natürlich gibt es Kontakte, die sich totgelaufen haben, aber brauch man wirklich für jedes Detail im Leben irgendwelche Richtlinien? Wo ist das gute, alte Bauchgefühl hin, das zumindest mir bei Entscheidungen immer gut geholfen hat?

      Mal ganz abgesehen davon: “Kontakte” ist ein fürchterlicher Ausdruck und bezeichnet m.E. das genaue Gegenteil von “jemanden kennen”. Kontakte kennt man nicht, Kontakte nutzt man. Jemandem, den ich kenne und der mir als Mensch etwas bedeutet, schreibe ich keine mails, wenn ich den Eindruck habe, ich müsste mich mal wieder melden. Den rufe ich an oder besuche ihn.

    3. Daniel meint:

      …guter abschließender Hinweis! Stimmt – den Begriff sollte man wirklich überdenken… Andererseits – was ist die Alternative? “Beziehung”? “Freundschaft”? Davon sollte man ja auch nicht inflationär reden…

    4. golden goose meint:

      Thanks for each of your efforts on this site. Ellie enjoys participating in research and it’s easy to see why. All of us notice all relating to the dynamic tactic you deliver priceless guidelines via your website and as well attract contribution from website visitors about this article then our own daughter is actually starting to learn a lot. Take advantage of the remaining portion of the new year. You’re doing a tremendous job.

    5. kyrie 5 spongebob meint:

      Thank you so much for giving everyone a very remarkable possiblity to read articles and blog posts from this blog. It is always very excellent plus jam-packed with a good time for me personally and my office colleagues to visit your blog on the least three times in a week to study the newest guidance you will have. Not to mention, I’m just certainly fascinated for the mind-blowing methods you serve. Selected 1 areas in this post are in reality the very best we have all ever had.

    6. golden goose outlet meint:

      I would like to show appreciation to this writer for rescuing me from such a trouble. Just after researching throughout the search engines and obtaining tricks which are not beneficial, I was thinking my life was over. Existing devoid of the solutions to the problems you’ve resolved through this short post is a critical case, and those which might have negatively damaged my entire career if I hadn’t noticed your blog. Your good talents and kindness in dealing with every part was very useful. I don’t know what I would have done if I had not come across such a point like this. I can also now look forward to my future. Thanks so much for the professional and amazing help. I will not hesitate to endorse your blog post to anyone who requires guidance on this subject matter.

    7. air jordan meint:

      I must express some thanks to you for rescuing me from this issue. After researching through the world wide web and obtaining strategies which are not pleasant, I believed my entire life was well over. Existing minus the solutions to the difficulties you have resolved through the article content is a critical case, as well as those that might have in a wrong way damaged my career if I hadn’t come across the blog. Your own personal ability and kindness in taking care of the whole lot was vital. I don’t know what I would’ve done if I hadn’t come across such a thing like this. It’s possible to at this time relish my future. Thanks a lot very much for your specialized and effective help. I won’t hesitate to suggest your blog to anyone who desires care on this topic.

    8. Oscar Miramon meint:

      https://chigomyanmar.com/bd-210q/

    9. bape meint:

      Thanks a lot for providing individuals with an extremely terrific possiblity to check tips from here. It really is very enjoyable plus full of a great time for me and my office peers to search the blog at a minimum three times per week to study the new items you will have. Not to mention, I’m also usually pleased considering the outstanding secrets you give. Some 3 areas in this article are surely the very best we have all ever had.

    10. supreme new york meint:

      I am only commenting to make you know what a exceptional discovery my wife’s daughter gained going through yuor web blog. She realized a lot of details, which included how it is like to have an awesome giving spirit to have a number of people without problems master specific advanced issues. You undoubtedly did more than people’s expected results. Thank you for presenting the insightful, trustworthy, informative and as well as unique thoughts on that topic to Mary.

    11. kyrie 6 shoes meint:

      I not to mention my guys happened to be analyzing the excellent information from your web page and then at once developed a horrible feeling I had not thanked the web site owner for them. Those people appeared to be certainly joyful to read them and have extremely been taking advantage of them. Appreciation for truly being quite kind and also for choosing some fabulous tips most people are really desperate to know about. My very own sincere apologies for not expressing appreciation to sooner.

    12. golden goose sneakers meint:

      I simply wanted to type a quick remark so as to express gratitude to you for some of the lovely guides you are giving out on this site. My rather long internet search has at the end been honored with reputable suggestions to talk about with my two friends. I ‘d claim that many of us visitors actually are definitely endowed to dwell in a superb website with so many lovely individuals with helpful advice. I feel quite blessed to have come across the website page and look forward to really more excellent minutes reading here. Thanks once again for a lot of things.

    Deine Meinung?!