Komma-Wahn

29. Oktober 2009

»Nach vier Spielen ohne Sieg« – klar muss man da erst mal durchschnaufen. Aber um Himmelswillen kein Komma setzen! Zumindest nicht, wenn der Hauptsatz anschließend weitergeht. Und der erste Satz dieses KSC-Online-Artikels ist leider nicht das erste Negativ-Beispiel, das mir über den Weg läuft.

Erbsenzählerei (so wie das hier)?! Wer ärgert sich mit?

 

2 Kommentare zu “Komma-Wahn”

  1. Alex meint:

    Ich ärgere mich mit. Und auf einer englischen Tastatur tippt sich ein Apostroph viel leichter als ein Akzent… :)

  2. Daniel meint:

    Den gelinkten Artikel gibt es inzwischen nicht mehr. Hier aber ein anderes Beispiel derselben Art: http://www.ka-news.de/fussball/ksc/ksc-news/KSC-Gastspiel-in-Duesseldorf-Glaube-weiterhin-an-die-Mannschaft;art7581,293137

Deine Meinung?!