Jesus-Casting

21. Juni 2012

Noch bis zum 1. Juli läuft Christian Jankowskis sehenswerte Video-Installation »Casting Jesus« in der Stuttgarter Brenzkirche. Auf zwei großen Leinwänden. Links laufen 13 (13!) durchnummerierte Jesus-Imitatoren auf, in einer kargen Turnhalle, hoch oben eine Kruzifix-Darstellung des Originals. Rechts wacht mit Argusaugen die Jury. Die Vatikan-Vertreter José Manuel del Rio Carrasco, Sandro Barbagallo und Massimo Giraldi bestechen vor allem durch ihre schonungslosen Seitengespräche: Am einen Darsteller missfällt die Nase (ist ja auch klar, wie die aussehen soll!), am anderen das Gesicht. Von einem heißt es gleich unumwunden: »Ich mag ihn gar nicht.« Wer durch einen zu langweiligen Aufmarsch langweilt, hat von vornherein schlechte Karten. Für den persönlichen Favoriten gilt dagegen schlicht: »Der funktioniert.« Und als er auch noch am besten stirbt, hat er den Job.

… das entscheidende, schonungslos inszenierte Motto: »Welchen Jesus hätten wir denn gerne?« Da passt der Bibelvers, den (meiner Erinnerung nach) Jesus Nr. 7 rezitiert: »Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun« …

 

Deine Meinung?!