»Hunni«-Horror?

18. April 2012

Wer über die triste Osterzeit den Horror-Blockbuster im Fernsehen verpasst hat, …

Schon diesen Artikel-Einstieg (gefunden im aktuellen »Stuttgarter Wochenblatt«, auf der Titelseite …) kann man als kräftig misslungen bezeichnen. (»Triste« Osterzeit, hallo?!) Und es wird dann leider nicht besser:

… für den gibt es derzeit den ultimativen Nachschlag an der Tankstelle: 1,729 Euro muss der Autofahrer hierzulande im günstigen Fall für den Liter Super (E5) berappen. Wer da mal 60 Liter tankt, ist locker einen »Hunni« los.

Mein lieber Herr W., wer ein Auto sein eigen nennt, mit dem er auch »mal 60 Liter tankt«, der hat für diesen stolzen Wagen bereits unzählige »Hunnis« investiert. So dass er den Verlust eines weiteren tatsächlich »locker« nehmen dürfte. Um diese Gruppe von Autofahrer(inne)n in Angst und Schrecken zu versetzen, müsste der Spritpreis tatsächlich noch wesentlich stärker steigen, wie Peter vor kurzem angemerkt hat

 

Deine Meinung?!