Grenzwertig

25. Februar 2012

Im Mathe und Physik war ich immer ganz gut. Dachte ich. Aber das ist ja länger her. Die abgebildete Seite aus einer Polizei-Broschüre zum Thema Einbruchschutz – ein Mitbringsel vom Besuch im Baden Württemberger Landeskriminalamt diese Woche – bringt mein Halbwissen gnadenlos zu Tage. Wie um alles in der Welt kann ein Türspion einen über 180 Grad hohen Sichtwinkel besitzen (denn diesen Wert soll er ja mindestens aufweisen …)???

 

2 Kommentare zu “Grenzwertig”

  1. Johannes meint:

    Tja, wozu das bei einer ebenen Türfläche gut sein soll, weiß ich auch nicht. ;-)
    Aber die Dinger haben tatsächlich z.B. 200° Blickfeld. D.h. wenn du etwas hinter die Linse hältst, kannst du es trotzdem noch sehen. Ich denke, das funktioniert, weil die Oberfläche der Linse nicht plan ist.

  2. Daniel meint:

    Dass die Linsen das hinbekommen, ist mir schon klar. Aber eben nicht mehr, wenn sie als Türspion fungieren … :-/

Deine Meinung?!