Götze Geld

15. Juli 2012

Vorletzten Mittwoch hatte ich zwei üble Briefe in der Post.

  • Der erste teilt mir mit: Die Patientin, für die ich vor ziemlich genau einem Jahr über die DKMS Stammzellen gespendet habe – und der es zunächst deutlich besser ging –, ist gestorben.
  • Der zweite entpuppte sich als Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung: Wegen ungenehmigter Veröffentlichung eines Kartenausschnitts hier im Blog solle ich (überzogenen) Schadenersatz leisten sowie (ungerechtfertigt horrende) Anwaltskosten begleichen.
  • Tja. Welcher von den beiden Briefen hat mich wohl stärker beschäftigt, länger gefordert (Beratung mit befreundeten Juristen, Telefonate mit spezialisierten Anwaltskanzleien, Formulierung einer modifizierten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, …)?! Und: Lässt sich anschaulicher demonstrieren, wie schnell Geld zum Götzen wird? In diesem Sinne: Gut, dass ich’s (in Teilen) los bin. Viel Glück der Gegenseite. Ich widme mich wieder den wichtigen Dingen.

     

    Deine Meinung?!