Fröhlicher Finanzminister

26. September 2012

Gestern durfte ich mal wieder die Geschichte vom »Kämmerer aus Äthiopien« weitererzählen (beim Konfi-Elternabend, zum Thema »Auf dem Weg des Glaubens …«). Das Ende wirkt ja zunächst ebenso abrupt wie tragisch: Philippus – der die Hauptperson auf einem entscheidenden Stück Weg begleitet und schließlich auch die Taufe organisiert hat – wird von Gottes Geist weggebeamt, »und der Kämmerer sah ihn nicht mehr«. Aber dann kommt noch was. Und … könnte es einen schöneren Ausblick geben für ein Leben im Zeichen der »Guten Nachricht«?

…; er zog aber seine Straße fröhlich.

 

Deine Meinung?!