Endzeit-Stimmung…

9. August 2007

…nein – das Examen wird (hoffentlich) nicht ganz so schlimm. Aber Ablenkung tut trotzdem ganz gut. Da darf’s auch mal ein ebenso schlichter wie spannender Endzeit-Krimi sein – und »Im Zeichen des Tieres« von Hank Hanegraaff und Sigmund Brouwer ist genau das. Nicht mehr und nicht weniger.

Etwas schade ist, dass das Buch quasi 20 Seiten zu früh aufhört. Das Happy End bekommt der Leser gar nicht mehr mit. Aber er weiß, dass alles gut wird. Vitas, römischer Kriegsheld und Hauptperson, erreicht sein Schiff in die Freiheit – und dort trifft er Johannes, seines Zeichens Sohn des Zebedäus und letzter Jünger Jesu. Gänsehaut garantiert. ;)

 

Deine Meinung?!