Endlich Regen!

9. Mai 2007

ja, ja – ich wollte diese Woche nicht bloggen – aber dieses kleine Erlebnis war einfach zu nett…

  • 6.00 Uhr. Mein Wecker klingelt… Draußen: Dauerregen. Hmm – da wurde wohl zu viel gebetet während der letzten (trockenen) Wochen…
  • 6.20 Uhr. Bei schönem Wetter kann jeder Fahrrad fahren. Ich zwänge mich mühsam in meine dicke, schwere Regenhose.
  • 6.25 Uhr. Fahre zum Bengelhaus (Gebetsfrühstück). Ein riesiges Wolkenloch. Kein Tropfen mehr. So was.
  • 6.30 Uhr. Entledige mich der Regenhose. Die werde ich nachher im Bengelhaus lassen…
  • 7.50 Uhr. Mit Bernhard brettere ich Richtung Uni. Ohne Regenhose. Aber mit Regen. Kommen tropfnass an.
  • 14.30 Uhr. Sitze in der Bibliothek. Muss demnächst nach Hause. Draußen sieht es verdächtig nach Wolkenbruch aus…
  •  

    3 Kommentare zu “Endlich Regen!”

    1. Bernhard meint:

      Daniel, die Uni-Radfahrten mit Dir gehören einfach zu den spannendsten… Während man mit 30 Sachen die regennasse Mühlstraße hochdonnert (früher war es die Plöck), kann man sich spielend die verschiedensten Theologumenon zuspielen… Wann machen wir endlich Lerngruppe auf dem Fahrrad??? Das Wetter ist Nebensache…! (-:

    2. Daniel meint:

      …ja – aber die losen Kopien könnten uns einen Strich durch die Rechnung machen… :-/

    3. martin meint:

      in schönen nürnberg hats schon am samstag geregnet. das war toll. vor allem, wenn man – neu in der stadt – in die stadt will…
      das ist bayern – immer einen schritt weiter ;-)

    Deine Meinung?!