»dran« ist dran

15. Juli 2008

Lese die »dran« keineswegs unkritisch…aber die aktuelle Ausgabe (Nr. 6/08, Juli/August) enthält zwei wirklich lesenswerte Beiträge:

  • Ein ausführliches Interview mit Philipp Freiherr von Boeselager, der an mehreren Hitler-Attentaten beteiligt war…und kurze Zeit nach dem Gespräch mit 90 Jahren starb (24-28).
  • …und ein lohnender Vorabauszug aus dem demnächst in neuer Auflage erscheinenden Buch »Und der Dalai Lama lächelt – Der Tibetische Buddhismus auf dem Prüfstand« von Bruno Waldvogel-Frei (50-54). Sollten vor allem diejenigen lesen, die den Buddhismus für eine tolerant-bequeme Wellness-Bewegung halten.
  •  

    2 Kommentare zu “»dran« ist dran”

    1. Alex meint:

      Lese die “Dran” keineswegs unkritisch – wie meine? Finde da eigentlich immer wieder ganz gute Themen drin, oder?

    2. Daniel meint:

      …keine Frage (siehe Eintrag)! Finde halt ab und an Beiträge zu abgelutscht – aber es kann auch gut sein, dass ich allmählich aus der Zielgruppe rausrutsche…

    Deine Meinung?!