Das eigentliche Armenhaus…

16. März 2008

Eben mal wieder gesehen – »das aktuelle sportstudio« im ZDF. Gute Sendung – und die Bayern-Pleite an der Lausitz habe ich natürlich in vollen Zügen genossen. Gerhard Tremmel, der Cottbusser Elfmeter-Held, hat die kleine Sensation seiner eigenen Aussage nach »schon nach fünf Minuten« geahnt…

Klar, dass die Berichterstatter alles getan haben, um den Unterschied der beiden Teams in Worte zu fassen: »Tabellenletzter gegen Spitzenreiter«, »David gegen Goliath« – soweit war auch alles korrekt. Aber dass man dann vor allem betonte, es habe der »Krösus« im »Armenhaus der Liga« vorbeigeschaut – was man mit Hilfe umfänglicher Transfer-Rechnereien zu beweisen suchte…na ja. An diversen Nachrichten der letzten Wochen (hier oder auch hier) müsste doch eigentlich deutlich geworden sein: Das eigentliche »Armenhaus« steht in Karlsruhe. Und für einen Verein, der über den mit Abstand magersten Etat verfügt – und dann zusätzlich noch empfindliche Kürzungen hinnehmen muss… –, ist auch Tabellenplatz 8 (mit zuletzt deutlichem Abwärtstrend) deutlich mehr, als man vorher erwarten konnte. :-)

 

3 Kommentare zu “Das eigentliche Armenhaus…”

  1. Jona meint:

    JA, ist schon klasse, was die Badenzer da leisten. Freut mich, ist ein sympatischer Verein geworden.

    Was sagst du denn zum Thema Maik Franz?

  2. Daniel meint:

    Tja, der Maik… Ich würde mich wahrscheinlich auch über ihn aufregen. Krasse Überschrift im »Tagblatt« übrigens: »Prügelknabe Franz verspricht: Ich mache weiter« (sinngemäß)…

  3. Simon meint:

    Die Schiedrichter sollten einfach verstehen, dass Maik Franz sich zusammenreißen kann, wenn er schon eine Gelbe Karte gesehen hat. Ist dies aber noch nicht der Fall, macht er einfach weiter.
    Aber: Maik Franz hat in den letzten 9 Spielen nur 1(!!!) Gelbe bekommen.
    Ich weiß also nihct worüber die sich aufregen…:P

Deine Meinung?!