Archiv für das Thema 'Frankfurter Allgemeine Zeitung'

Gesprengte Statistik

5. Februar 2015

Ein Drittel aller geschlossenen Ehen wird wieder geschieden. Heißt es immer wieder – zum Beispiel hier und hier und hier. Bisher habe ich das immer brav geglaubt. Und gedacht, dass die große Welle vermutlich noch kommt. Um mich herum nehme ich nämlich ganz andere Quoten wahr … Jetzt bekam ich den Hinweis, dass in die [...]

Abschied alternativ

1. Februar 2015

Der Wolfsburger Fußball-Profi Junior Malanda ist tot. Drei Wochen später wurde seiner gedacht, im Stadion, vor dem Bundesliga-Rückrunden-Auftaktspiel gegen den FC Bayern München. Und wie: Statt der üblichen Schweigeminute wurde laut geklatscht. Ein Teil in mir klatscht mit. Weil dieser Abschied zu Malanda passte, zu seinem Charakter. Weil dem Tod hier was entgegengesetzt wurde. Weil [...]

Derselbe Geist

6. September 2014

In vielen Punkten könnten sie unterschiedlicher nicht sein, die beiden Artikel. »ZEIT« – »Frankfurter Allgemeine«. Ein Plädoyer – ein Interview. Ein evangelischer Journalist – ein katholischer Jesuit und Priesterseminar-Leiter. … die Grundhaltung aber, die überzeugt mich bei Wolfgang Thielmann und Stephan Kessler gleichermaßen: Die fehlende Furcht vor einem Ende der »Volkskirche, in der die Mitgliedschaft [...]

Lieferzwang

12. November 2013

Ich hatte mir vorab keine Meinung gebildet. Und kann deshalb den vierfachen Bürgerentscheid gegen eine Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2022 weder zerknirscht bedauern noch triumphal bejubeln. Klar ist aber: Wer auch immer die Kandidatur Thomas Bachs für das Amt des IOC-Präsidenten unterstützt hat, um damit die Chancen deutscher Städte zu erhöhen (ganz unabhängig [...]

Kommerzielle Kehrtwende?

8. Juni 2013

Es war kurz nach Weihnachten, im Kino, unmittelbar bevor sich Bilbo Beutlin auf »[e]ine unerwartete Reise« begab. Da stieß ich zum ersten – und (als Fernsehmuffel) einzigen – Mal auf einen unerwarteten Werbespot der Commerzbank: Woran liegt es, dass man den Banken nicht mehr vertraut? […] Wir haben etwas getan, was für uns bisher vielleicht [...]