Archiv für das Thema 'Humor'

Doppelt Dreifach alarmiert

23. April 2017

Mein beruflicher Kontakt zu den „Blaulicht-Organisationen“ hat sich seit der Ausbildung zum Notfallseelsorger spürbar intensiviert. Jüngst haben wir binnen weniger Wochen auch privat nachgelegt. Episode 1 Gemeinsam geht’s in den Wald – Tochter und Sohn auf Laufrädern, zunächst hochmotiviert. Als Lust und Energie schlagartig sinken, lassen wir die Gefährte an einer Kreuzung zurück – säuberlich [...]

Sinnfreie Aufgabe

10. Februar 2017

… machen wir regelmäßig. Und kommen immer nur auf: Eins. :-/

Mühevoll

5. Januar 2017

Das Gottesbild, mit dem ich erzogen wurde, sah so aus: Gott ist ein zorniger Wüterich mit einem perfekten Überwachungssystem, der seinen kleinen Jungen (den einzigen, den er hatte) schickten musste, damit er leidet und stirbt, weil ich so böse war. Die gute Nachricht aber war, dass ich, wenn ich diese Geschichte glaubte und mir dann [...]

Gnadenlos ins neue Jahr?

31. Dezember 2016

… ich kann mir appetitlichere Perspektiven vorstellen. Und wünsche allen Leser/-innen ein gnädiges 2017!

Zeit zum Aufstehen

15. Dezember 2016

Von einem Freund kam der interessante Hinweis: Die revidierte Luther-Übersetzung 2017 macht dem ausgegebenen Ziel der stärkeren »Treue gegenüber dem Ausgangstext« alle Ehre – und übersetzt die an gleich sechs Stellen im Alten Testament gewählte anschauliche hebräische Umschreibung für das »starke« Geschlecht nun (wieder) wortwörtlich: Männlich ist dort, »was/wer an die Wand pisst«. Mich freut [...]

Einmalig

22. November 2016

Eine führte eine Gaststätte. Einer schreinerte Stühle. Eine schneiderte Nelken. Einer sagte: „Geht nicht gibt’s nicht.“ Eine gewann regelmäßig den Blumenschmuckwettbewerb. Eine mochte es mediterran im Garten. Eine genoss das gemeinsame Kaffeetrinken. Eine servierte Dampfnudeln und angebratene Paprika. Eine kochte für ihre Fußballer-Männer. Eine war mit Walking-Stöcken unterwegs. Eine reiste mit Auto, Wohnwagen und Boot. [...]

Plakativer Dialog

3. November 2016

… neulich in der S-Bahn, von Wand zu Wand.

Überraschende Wendungen

21. Juli 2016

… wie hatte ich das vermisst!

Pappkamerad

18. Mai 2016

Ich habe ständig gehört: »Natürlich musst du gewiss sein, dass es diesen Gott gibt. Und zwar erzähle ich dir ganz kurz, wie der ist.« Und dann wurde eine zweidimensionale Person aufgebaut, die ganz von menschlichen Überlegungen und Gedankenkonstrukten zusammengetackert wurde. Ich habe gemerkt, dass viele meiner Fragen und Zweifel aus einem falschen Gottesbild entstanden sind. [...]

Schaurige Spedition

30. April 2016

… da gilt nun wirklich nur die Fremdsprache als Entschuldigung.