Archiv für das Thema 'Adrian Plass'

Negative Ethik

10. Januar 2015

Vor einigen Wochen erschien im »ZEITmagazin« folgende Kennenlern-Anzeige: Engagierter (Schwieger-)Vater sucht einigermaßen intellektuellen Schwiegersohn für seine apart-attraktive Tochter, bisher noch Single und ohne deren Wissen. Sie wird 30 er sollte höchstens 35 sein und nicht zu spießig aussehen. Sie ist ZEIT-Abonnentin und sieht am liebsten Arte und 3Sat, aber auch amerikanische Thriller auf Sky, er [...]

Heilige Satire

12. Dezember 2014

BlimeyCow. Woche für Woche neue Videos. Produziert von pfiffigen jungen Leuten aus dem Bible Belt. Eine schöne Entstehungsgeschichte. Und drei entscheidende Fragen: Kann man christlich-fromme Skurrilitäten schöner – und zugleich liebevoller (nämlich immer spürbar von »innen« her!) – aufs Korn nehmen? Schreibt (deshalb) in Wahrheit Adrian Plass die Drehbücher? Warum gibt’s so was (noch) nicht [...]

Sacred Interview

8. Juli 2013

Der fromme Chaot ist wieder im Netz! Genauer gesagt: Er ist jetzt wieder richtig im Netz, … nachdem seine ursprüngliche Seite erst monatelang vernachlässigt wurde, dann einem Domain-Dieb zum Opfer fiel. Jetzt findet man unter adrianplass.co.uk alles Wichtige von und rund um Adrian Plass. Es lohnt sich (genauso wie die deutsche Fan-Seite von Daniel de [...]

Heimlich zensiert

10. Mai 2013

Schon zum zweiten Mal haben Adrian Plass und Jeff Lucas einen persönlichen Briefwechsel veröffentlicht. Und auch diese Fortsetzung kann ich wärmstens empfehlen – allen, die britischen Humor (den Lucas auch als Amerikaner beherrscht), geistliche Tiefe und vor allem die Kombination aus beidem schätzen. Am deutschen Untertitel – »Fromme Chaoten unzensiert« – scheint hingegen nicht ganz [...]

Top-Ten-Listen aktuell

23. März 2013

Noch eine Blog-Baustelle konnte ich angehen in den letzten Tagen: meine persönlichen Top-Ten-Listen. Die dümpelten monatelang vor sich hin, sind jetzt aber wieder einigermaßen aktuell. Die Rubriken habe ich ein wenig differenziert, – und gleich zwei verdanken sich dem neuen Vater-Status … (Einige Grafiken fehlen noch. Inzwischen bin ich sehr genau mit den Urheberrechten …)

Immerhin gerettet

2. Dezember 2012

Adrian Plass zitiert Johannes 3,16. Einmal klassisch. Und dann noch ein zweites Mal – »umgeschrieben im Sinne derer, die eifrig damit beschäftigt sind, die Insassenzahl geistlicher Gefängnisse zu vergrößern.« Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben [...]

Abgedankt

19. November 2012

Noch ein Appetit-Happen aus »Kampf der Welten«: Adrians »eigene[] Version jener langwierigen Gebete […], die in christlichen Tagungsstätten vor den Mahlzeiten gesprochen werden, wobei man bemüht ist, Gott für absolut jeden zu danken, der an der Zubereitung der Mahlzeiten beteiligt war« … Herr, wir danken dir für all diejenigen, die uns dieses Essen serviert haben, [...]

Einfach beten

12. November 2012

Nach Peters Gebets-Wahrnehmung neulich … hier nun ein passender Auszug aus Adrian Plass’ jüngstem Werk, »Kampf der Welten«: Hier ist ein Bursche, der, wie die meisten von uns, über das Beten noch eine Menge lernen muss. Irgendwie hat er Gott per Telefon erreicht. Gott: Hallo, hier Gott, was kann ich für dich tun? Bill: Wow! [...]

»Und es gibt …«

1. November 2007

Adrian Plass über ein Erlebnis mit Hugo, seinem jüdischen Freund: »Bevor ich Hugo kennenlernte, habe ich mich oft gefragt, wo eigentlich all die jüdischen Witze herkommen. Heute glaube ich, wenn Hugo sie nicht überhaupt alle selbst erfindet, so ist er doch der Hauptverantwortliche dafür, daß sie in Umlauf gesetzt werden. Sooft wir einander heutzutage begegnen, [...]

Adrian Plass

2. Januar 2007

…na gut – ununterbrochen arbeite ich dann doch nicht… Bei der Lektüre von »Blind Spots in the Bible« ist mir mal wieder klar geworden, warum Adrian Plass mein unangefochtener Lieblingsautor ist und bleibt.