Beruf Bodyguard

18. Juli 2014

Nicht nur dem Ministerpräsidenten bin ich neulich gleich doppelt über den Weg gelaufen. Auch zwei seiner Bodyguards habe ich bei beiden Gelegenheiten gesichtet. Sie mich vermutlich auch. Denn die sind ausschließlich fürs Aufpassen da. Darüber konnte auch ihr schickes Outfit nicht hinwegtäuschen – zumal zumindest der Anzug des einen Begleiters deutlich spannte, über dem durchtrainierten Oberkörper …

In Ulm, gegen Ende der Veranstaltung, habe ich es dann gewagt. Und den einen angesprochen, wie es einem eigentlich so geht beim Aufpassen. Ob man dann überhaupt noch was mitbekommen kann vom Inhalt der Veranstaltung. Ein bisschen schon, meinte er. Mit den Augen und Ohren sei dann halt Multitasking gefragt. Und ich hatte tatsächlich den Eindruck: Er redete nicht nur mit mir in dem Augenblick … Bodyguard – ein skurriler Beruf. Aber irgendwie auch faszinierend, finde ich.

 

Deine Meinung?!