Begrenzter Bürgerhaushalt

5. Mai 2013

Den interaktiven Stuttgarter Bürgerhaushalt halte ich nach wie vor für eine gute Sache. Beim insgesamt zweiten Durchgang – für den städtischen Doppelhaushalt 2014/2015 – haben nochmal deutlich mehr Menschen mitgemacht, d.h.: Vorschläge eingebracht, kommentiert und bewertet. Und unter den gut 100 beliebtesten Vorschlägen (die jetzt geprüft und dann dem Gemeinderat vorgelegt werden) findet sich so manche gute Idee.

Gleichzeitig macht die Rangliste auch diverse Grenzen deutlich. Kleinere lokale Projekte (die sich auch entsprechend leicht verwirklichen ließen) fallen nämlich in einer stuttgartweiten Umfrage fast zwangsläufig unter den Tisch. Und dass beispielsweise die zahlreichen Zebrastreifen-Wünsche (bei weitem nicht nur mein eigener!) so viele Negativ-Stimmen erhalten haben, schiebe ich auf die merkwürdigen Mehrheitsverhältnisse in einer Auto-Stadt

 

Deine Meinung?!