Ausgestorben

20. Dezember 2008

Früher bekam man sie alle Naslang per email: Ebenso dringliche wie nervige Hinweise auf mit HIV infizierte Spritzen in Kinosesseln, kostenlose Handys, neuartige Computerviren, … – stets verbunden mit der »DRINGENDEN« Bitte, sofort alle Freunde etc. zu informieren…

Das Grundmuster dieser »Text-Viren« genannt »Hoaxes«, ist war immer dasselbe: Rasch muss musste es gehen. Und egal ob auf die Tränendrüse gedrückt oder an die menschliche Gier appelliert wird wurde – wer die Nachrichten wirklich an Freunde und Bekannte verschickt verschickte, braucht brauchte sich streng genommen nichts vorwerfen zu lassen. Außer mangelhafter Information. Deswegen wies ich jedes Opfer (samt Mit-Empfängern…) ausdrücklich auf die umfangreiche Hoax-Info-Liste der TU Berlin hin.

Selbige Auflistung wirkt inzwischen wie eine Art Informatik-Museum aus längst vergangenen Zeiten: Wo sind sie geblieben, die Hoaxes? Ich habe seit Monaten keine mehr bekommen – und vermisse sie inzwischen fast…

 

Deine Meinung?!