Auf dem Weg des Glaubens

20. März 2010

Ob es nur an der aufwändigen Printwerbung lag, dass 25 Leute zur Emmaus-Premiere kamen? Und sieben Abende lang blieben? Und jetzt überlegen, wie es denn gemeinsam weitergehen könnte?

Nach unserem gemeinsamen Fest gestern war ich um halb vier im Bett – und belasse es vorerst bei einem Bekenntnis: Ich bin Emmaus-Fan! Und restlos begeistert von dieser Möglichkeit, den Glauben persönlich werden zu lassen. Es macht jede Menge Arbeit – aber die lohnt sich…

 

2 Kommentare zu “Auf dem Weg des Glaubens”

  1. Chrischi meint:

    Ja, dass kann ich nur bestätigen. Wenn ich nicht gerade in Moscia wäre, würde ich auch bei unserem Emmauskurs weiter dabei sein, der sehr großartig die ersten vier Male war!
    Sehr gelungenenes Konzept mit guten Impulsen und vor allem so vielen Möglichkeiten.

  2. Wolfe meint:

    Danke für deine hervorragende Arbeit. War ein besonderes Erlebniss in der Gartenstadt.
    Gruß Wofe

Deine Meinung?!