Abschiedsspiel III

25. Mai 2009

Dass es überhaupt nochmal um was gehen würde…das hatte nach der bitteren KSC-Heimpleite gegen Hannover niemand erwartet. Dementsprechend euphorisch war die Stimmung im Wildparkstadion, zumindest vor dem Anpfiff (das Filmchen bricht recht abrupt ab, aus Rücksicht auf die LeserHörerschaft im hiesigen Schwabenland…).

Natürlich waren wir ausgestattet mit Radios – und so wurde das Geschehen vor Ort rasch überschattet von diversen Hiobsbotschaften. Bielefeld ging früh in Führung – und als Hannover erneut zum Absteiger-Schreck avancierte, lag Cottbus schon uneinholbar vorne gegen das vermeintliche Spitzenteam aus Leverkusen. Die Galavorstellung »unserer« Kicker (gegen erschreckend schwache Herthaner) – mit Doppelpack von Joshua Kennedy! – hatte dagegen fast etwas Surreales…

Egal. Es war ein versöhnlicher Abschied. Und ich habe höchsten Respekt vor der Entscheidung, Trainer und Manager durchgehend nicht in Frage zu stellen (während ich der Arminia mit ihrer unüberlegten Kurzschlussreaktion gegen Michael Frontzeck den Absturz von Herzen gönne…). Also: Fahne und Schals raus! Dafür dürften in diesen Tagen sogar VfB-Fans Verständnis haben – denn die würden ohne uns nicht in der Champions League spielen…

 

Ein Kommentar zu “Abschiedsspiel III”

  1. Alex meint:

    Ach… sehr schön! Mit Anstand aus der Bundesliga verabschiedend rufen wir laut: “Auf Wiedersehen!” (Nur – mit welchem Kader…?)

Deine Meinung?!