Archiv für 11. Januar 2013

Bunter und breiter

11. Januar 2013

In den deutschen evangelischen Landeskirchen (wo eigentlich noch?) orientieren sich die Themen und Texte der Gottesdienste an der sogenannten Perikopenordnung: Jeden Sonntag wird eine andere Gottesdienst- und Predigt-Grundlage vorgeschlagen – Wiederholung alle sechs Jahre. Die protestantische Freiheit vorausgesetzt, auch mal abzuweichen von der Vorgabe: Insgesamt bin ich froh über dieses System. Auch wenn die eigene [...]

Alt und neu

10. Januar 2013

Zeugt es schlicht von umfassender Bibelkenntnis, wenn »ADAC Motorwelt«-Autor Wolfgang Rudschies einen Fahrbericht zum Opel Adam (vgl. Genesis 3,8ff. u.a.) mit »Glaube, Liebe, Hoffnung« (vgl. 1. Korinther 13,13 u.a.) überschreibt? Oder muss ich hier einen weiteren Beleg für die Vergötterung des Autos wittern? Wie dem auch sei: Der Wagen sieht schon schick aus …

Vernichtend

8. Januar 2013

Das letzte familieninterne Korrekturlesen eines dienstlichen Manuskripts (für den nächsten Zuffenhäuser Gemeindebrief) endete … … in einem Total-Verriss.

Weggerannt

6. Januar 2013

Er sah eigentlich ganz normal aus – der Anrufbeantworter, den ich kürzlich gebraucht im Internet erstehen konnte. Um so merkwürdiger fand ich die Modellbezeichnung: »DRIVE SCHUMACHER«?? Des Rätsels Lösung … fand sich auf Seite 15 der Bedienungsanleitung (Mausklick vergrößert): Hach ja …

Weihnachtsmann und Wahrheit

4. Januar 2013

Driving home for Christmas … An Heiligabend, nach den Familiengottesdienst, waren wir im Auto unterwegs. Und hörten im Radio die deutsche Übersetzung eines alten Leitartikels aus der New York Sun: »Gibt es einen Weihnachtsmann?« Redakteur Francis P. Church schreibt der achtjährigen Virginia: Virginia, deine kleinen Freunde haben unrecht. Sie sind beeinflusst von der Skepsis eines [...]

Gelehrte Mahnung

3. Januar 2013

… da hatte man wohl schon etwaige Wiederholungstäter vor Augen, in der gebildeten Universitätsstadt …

Dämliche Dosen

2. Januar 2013

Die Magazine aus den Häusern »Süddeutsche« und »ZEIT« haben im vergangenen Jahr zusammengearbeitet. Oder gegeneinander, ganz wie man’s nimmt. Beide haben Anfang Dezember ein Heft zum Thema »Konkurrenz« gestaltet – und in ihren Beiträgen aufeinander Bezug genommen. Im gemeinsamen Vorwort hört sich das so an: [N]atürlich ist jeder von uns überzeugt, das bessere Heft gemacht [...]