Archiv für 28. Februar 2012

Urlaub unmöglich

28. Februar 2012

In Israel war es klasse, keine Frage. Und auch erholen konnte ich mich dort. Nur: Klassischer »Urlaub« (wie es bis heute rechts in der Seitenleiste steht) war es definitiv nicht. Ein, zwei Tage lang gelang es mir, auch den Kopf abzuschalten. Bis er gründlich zu rattern anfing, in diesem hochkomplexen Land … Auch das war [...]

Männliche Mogelpackung

27. Februar 2012

Das Buch Rut im Alten Testament … beginnt wie eine typische Männergeschichte: Zu der Zeit, als die Richter richteten, entstand eine Hungersnot im Lande. Und ein Mann von Bethlehem in Juda zog aus ins Land der Moabiter, um dort als Fremdling zu wohnen, … Ach ja, der Mann hat auch noch wen mit dabei: … [...]

Grenzwertig

25. Februar 2012

Im Mathe und Physik war ich immer ganz gut. Dachte ich. Aber das ist ja länger her. Die abgebildete Seite aus einer Polizei-Broschüre zum Thema Einbruchschutz – ein Mitbringsel vom Besuch im Baden Württemberger Landeskriminalamt diese Woche – bringt mein Halbwissen gnadenlos zu Tage. Wie um alles in der Welt kann ein Türspion einen über [...]

Nicht entscheidend

24. Februar 2012

Unweit der Jerusalemer Grabeskirche überreichte mir ein sympathischer junger Mann – vermutlich sogar Autor Tarik Ben Shehab persönlich? – ein kleines buntes Heft: »The Truth Is …«. Wenn Mission derart dezent-einladend daherkommt, hat sie meine volle Unterstützung. Also habe ich mir Zeit genommen für die Lektüre. Das Interessante: Dem Kapitel »Contradictions in the Bible« – [...]

Letzte Lektüre?

23. Februar 2012

1970 wurde das Fernsehen allmählich zum deutschen Leitmedium. Seine technischen Möglichkeiten hat Marie Luise Kaschnitz in einer (auffallend kurzen) Kurzgeschichte recht realistisch umschrieben. Seine kulturellen Folgen hingegen maßlos überschätzt, zum Glück. Das letzte Buch Das Kind kam heute spät aus der Schule heim. Wir waren im Museum, sagte es. Wir haben das letzte Buch gesehen. [...]

Lebenswert?

22. Februar 2012

… oder: Bild versus Text. Regelgemäßig gesehen auf dem Friedhof Stuttgart-Zuffenhausen, obere »Feier«halle. (Die ursprünglich als Provisorium gedacht war.)

Schön daneben

20. Februar 2012

Im Januar öffnete die Hochzeitsmesse »TrauDich!« mal wieder in Stuttgart ihre Türen. Auch das hiesige »Wochenblatt« lud ein. Die knallige Überschrift: Der »schönste Tag im Leben« Ja, ich habe die Anführungszeichen gesehen. Ja, das ist nur eine Redewendung. Und trotzdem: Die Formulierung bleibt ebenso dumm wie ärmlich. Was für ein Desaster es dann sein muss, [...]

Bizarre Befürchtung

19. Februar 2012

In dieser Flughafen-Gepäck-Trolley-Ablage ausgerechnet ein Baby zu platzieren, – allein auf die Idee zu kommen … Da hatte es doch selbst Hedwig Herdmann in ihrer legendären Schreibtischschublade bequemer.

Altbekannt

18. Februar 2012

Das Amosbuch im Alten Testament: veraltete Lektüre aus längst vergangenen Zeiten. Was für bizarre Probleme es damals gab, im achten Jahrhundert vor Christus … Und welch wahnsinniges Wirtschaftssystem: Schulden konnten in allumfassende Abhängigkeit führen, sogar unter Landsleuten. Schuldner und Gläubiger begegneten sich nicht mehr persönlich. Überlange Abhängigkeitsketten entstanden. Preise wurden zentral gesteuert, Geldsummen virtuell, der [...]

Halbherziger Handel

17. Februar 2012

Am Basar-Angebot in den Jerusalemer Altstadt-Gassen kann es nicht gelegen haben. Das war so bunt, wie man es aus dem Orient kennt: War es dann schlicht die touristische Nebensaison, die die Händler in eine Art Winterruhe versetzt hatte? Kaum einer probierte, uns in seinen Laden zu locken. Nur wenige suchten von sich aus den Kontakt, [...]