Archiv für 15. November 2009

Ski-ba-bop-ba-dop-bop

15. November 2009

Eben habe ich mal wieder seine Songs rauf und runter gehört: Scatman John (alias John Larkin). Ein Stotterer – der »seine größte Schwäche in seine größte Leistung verwandelt« hat. Spät (erst mit 52!) zum Popstar geworden – dann (mit 57) viel zu früh gestorben (an Lungenkrebs). Held meiner Teenie-Zeit (meine Familie kann noch unzählige Lieder [...]

Verramschte Milch

14. November 2009

Über die hiesigen Milchpreise hat in letzter Zeit nicht nur die Zeitschrift »chrismon« berichtet. Die bot aber eine kompakte grafische Darstellung der Entwicklung seit Anfang 2007 (Mausklick vergrößert): Ich überlege mir gerade, wie Autobauer, Lehrerinnen, Zahnärzte, Managerinnen (und nicht zuletzt Pfarrer!) reagieren würden, wenn das ihre Gehaltskurve wäre… Weise darauf hin, dass keiner anderen Nation [...]

Vergessenes Problem

14. November 2009

»Problem Müll«. So hieß ein Film, den wir in der vierten Klasse anschauten. Im Heimat- und Sachunterricht, kurz: »HuS«. Meiner Erinnerung nach war es der traurige Höhepunkt einer düsteren Trilogie, eingeleitet durch Analysen zum Thema »Wasser« (ist verschmutzt bzw. geht bald aus, wie uns der Sprecher mit Grabesstimme mitteilte) und »Abgase« (bald sind alle Bäume [...]

Angemessener Abschied

13. November 2009

Der besonders aufmerksamen Blog-Leserschaft mag aufgefallen sein, dass manche meiner letzten Beiträge auf deutlich veraltete Tagespolitik Bezug nehmen – und somit selbst etwas veraltet anmuten. (Auch auf Kosten der wirklich aktuellen Themen.) Dahinter steckt immer noch das Sommerloch: Im Urlaub habe ich allen Ernstes handschriftlich gebloggt – und bin noch dabei, die entsprechenden Schmierzettel abzuarbeiten. [...]

Perversion

12. November 2009

Ich liebe dich – denn ohne dich kann ich nicht leben! Hach, wie romantisch. Das ist wahre Liebe… Auf den ersten Blick zumindest. Auf den zweiten vielleicht auch noch. Und dann zerplatzt die Illusion: Denn das entscheidende Kriterium sind hier die eigenen Bedürfnisse. Ich kann ohne dich nicht leben… Paradox, geradezu pervers – dass sich [...]

Vorschnell geurteilt

11. November 2009

Windhoek, Namibia: Einkauf auf einem kleinen Schnitzermarkt. Der Preis ist (dann doch!) auf 50 Namibische Dollar gefallen. Ich reiche der Verkäuferin einen Hunderter, bekomme das Wechselgeld – und werde stutzig: »Bank of South Africa«, lese ich. Die falsche Währung! Vermutlich weit weniger wert! »Wie hinterlistig«, denke ich – und fordere Namibische Dollar. Die saubere Dame [...]

Zu individualistisch?

11. November 2009

»Ein Rabbi spricht mit Jesus«. Genauer: Rabbi Jacob Neusner schildert in einem beachtlichen Buch, warum er sich Jesus nicht angeschlossen hätte, wäre er ihm um das Jahr 30 herum begegnet. Neusner bezieht sich auf die in Matthäus 5 – 7 wiedergegebene Bergpredigt. Und wirft Jesus etwas vor, was völlig zu Recht z.B. die Emerging Church [...]

Sehr kompakt

10. November 2009

Ist also doch was dran, dass die Schulen ihren Stoff immer ambitionierter durchpeitschen! Bekam ich doch glatt folgende email: und ich wollt mal fragen, ob du mir sachn über die Geschichte des christentums schicken könntest weil ich ein 10 minuten referat drüber machn muss Musste spontan an Helmut Thielicke denken. Der berichtet (in seinem autobiographisch [...]

Kategorien-Problem

10. November 2009

Schuld ist nicht die richtige Kategorie. Sagte Dieter Althaus, früherer Ministerpräsident von Thüringen, über seinen tragischen Skiunfall. Und demonstrierte vielleicht gerade so, dass dieser alte Begriff vielleicht doch ganz treffend war und ist. Wahrscheinlich gehört es sogar genuin dazu, dass man Schuld nicht erkennt – zumindest nicht bei sich selbst. Ich frage mich, ob ein [...]

Misserfolg verboten

10. November 2009

2001 besuchten insgesamt vier Millionen Menschen eine von Reinhard Bonnke und »Christus für alle Nationen« initiierte Großevangelisation in Ibadan (Nigeria). Intern spricht man von einer überwältigenden »Seelenernte«… Jetzt kommt Bonnke mit seinem Team erneut nach Ibadan. Ein Video sowie einige persönliche Zeilen von Bonnke machen deutlich: Die Erwartungen sind riesig. Ich fühle mich hin- und [...]