Jahr für Jahr

11. September 2012

noch ein (bewegender!) Impuls zum Thema »Anfang« und «Ende«. Mit Dank an Hufi!

 

Ein Kommentar zu “Jahr für Jahr”

  1. steffen meint:

    Du kommst aber nicht schon jetzt in die Midlifecrisis?
    Oder hängt es mit der Geburt eines neuen Lebens in eurer Familie zusammen, dass man stärker über die eigene Vergänglichkeit reflektiert?
    Ich jedenfalls freue mich auf die Falten und all das (auch auf die Schmerzen!).
    Das Alter macht uns freier, denke ich, freier von uns selbst…und zeigt uns mehr vom Wesentlichen, zu dem wir dann (hoffentlich) nach Hause kommen dürfen.

Deine Meinung?!