Das Rollende Hotel

2. Oktober 2009

Was sich hinter Georg Höltls Patent Nr. 1223 705 konkret verbirgt, mag ungewohnt sein. Für Menschen mit Platzangst sind die Schlafkabinen der »Rotel Tours«-Busse vermutlich wirklich ein »Klaustrophobikeralbtraum«. Aber insgesamt bleibt mir Nadja Einzmanns »Reiseblatt«-Artikel in der gestrigen FAZ (Reihe »Gnadenlos günstig«, Folge 10 – hier in einer etwas merkwürdigen Internet-Fassung zu lesen) zu reserviert, zu skeptisch, zu ungnädig. Deswegen: Hier der Gegenbeweis in Form exklusiven Bildmaterials…

Eigentlich hatten wir ja ein Doppel-Moskitonetz eingepackt. Dass uns ein Einzel-Exemplar geliefert wurde, merkten wir erst in Tansania. Aber meine Frau stößt auch bei afrikanischen Stechmücken auf deutlich höheres Interesse, weswegen ich ihr getrost den Vortritt lassen konnte…

Für alle Technik-Begeisterten…so wird der Schlafsaal aufgebaut:

 

Ein Kommentar zu “Das Rollende Hotel”

  1. Schnippel-, Zupf- und Spülmomente « ZID Reise meint:

    [...] Du-Atmosphäre, die sich um das gemeinsame nächtliche Eingepferchtsein, das tägliche Vordach-Einklappen und Biertische-Abwischen herum eingestellt habe, ganz zu schweigen vom segensreichen, [...]

Deine Meinung?!